WWOOFing in Neuseeland

Was bedeutet WWOOFfing?

WWOOF steht kurz für ‚World Wide Opportunities on Organic Farms‘ oder auch für ‚Willing Workers On Organic Farms‘. WWOOF ist ein Netzwerk von Bauernhöfen und Framen unter anderem in Neuseeland, die vorrangig speziell ökologisch wirtschaften.

Ein Backpacker (oder mehrere) wird von einer Familie aufgenommen und bekommt von ihr freie Kost und Logis und hilft im Ausgleich bei verschiedenen Tätigkeiten im Haus oder in und um den Hof und die Farm. Die Tätigkeiten variieren. So muss man oft ganz alltägliche Dinge erledigen, wie z.B. Kinder hüten oder Rasen mähen, Wäsche aufhängen, Abwaschen etc. Es gibt natürlich auf einer Farm oft auch mehr zu tun, landwirtschaftliche Arbeiten eingeschlossen. Wer am WWOOFing teilnimmt, lernt das Land und die Familien intensiver kennen und kann so vor allem Englischkenntnisse wirklich erweitern. Keine Sorge, man ist nicht den ganzen Tag der Knecht: Meist beträgt die reine Arbeitszeit einen halben Tag.

Meike: Eine Freundin, die ich in Neuseeland kennengelernt habe, hat zum Beispiel als Wwooferin in einer einsamen Bucht in den Marlborough Sounds bei einer Familie ausgeholfen. Sie wurde mit einem Wassertaxi von Havelock abgeholt und musste auf der Farm Kinder hüten, Rasen mähen und Wäsche aufhängen. Sie war Teil der Familie und hat so das neuseeländische Leben in der Abgeschiedenheit und Einsamkeit der Sounds kennengelernt.

Maya: Ich habe Freunde die auf der Onuku Farm auf der Akaroa Halbinsel Wwoofer waren - die Farme ist weniger eine Farm sondern eher ein Hostel. Jobs da beinhalteten das Begrüssen neuer Gäste, das Buchen von Ausflügen, Betten machen und Wäsche waschen. Als Gegenleistung gab es Unterkunft frei und an den freien Tagen durften die Wwoofer beliebig an verschiedenen Ausflügen teilnehmen - zum Beispiel beim Schwimmen mit Delfinen!

Nicht jedes WWOOF Erlebnis ist romantisch - dafuer kann man Geld sparen und da man keinen Arbeitsvertrag hat, kann man seine Sachen packen wenn man mag und zur nächsten Farm weiterreisen.

Die besten Webseiten für Wwoofing in Neuseeland sind:

Die Erstgeannte, ist die derzeit beliebteste und die "originale" in Neuseeland. Für einen Mitgliedbeitrag von $40 bekommt man ein kleines Buch, in der die Wwoofing-Adressen in Neuseeland aufgelistet sind. Man kann sich dies auch nach Deutschland schicken lassen. (Dann sind es NZ$40 + Porto). HelpX hat mittlerweile auch viele Farmen in ihre Database aufgenommen und ist etwas günstiger als das Original WWOOFNeuseeland.


Ein allgemeiner Tipp: wer vor hat WWOOFen zu gehen: es lohnt sich wenn man sein eigenes Fahrzeug hat. Oft liegen die Farmen etwas ab vom Weg und man ist einfach flexibler. Man kommt einfacher hin und wenn es einem nicht gefällt, kommt man auch einfacher wieder weg. Mit eigenem Fahrzeug ist es auch leichert die Umgebung zu erkunden ;-)

 

Dies ist ein Artikel von André, Meike & Maya:

Wenn ihr mehr von André und Meike erfahren wollt, dann schaut einfach mal auf deren Websiten:
Work Travel Fun und Work Travel NZ





Au Pair Aufenthalt 2010 - Erlebnisbericht:

Neuseeland das Land der langen weißen Wolke, für mich ein neues Leben am anderen Ende der Welt. Eine Entscheidung, die ich schon lange beschlossen hatte. Für mich ging es im August 2009 als Au Pair nach Neuseeland.
Bis heute habe ich es nie bereut diesen großen Schritt gewagt zu haben. Kaum in Auckland angekommen, wusste ich schon, dass es mir hier gefallen wird. Irgendetwas gab mir das Gefühl dafür.
aupairIn meiner Au pair Familie angekommen wurde ich herzlich aufgenommen. So ging meine Arbeit auch gleich schon los. Ich musste mich um den Haushalt kümmern wie auch für die Kinder da sein. So wie eine Art Mutter fühlte ich mich. Da ich meiner Meinung nach sehr gut mit Kindern umgehen kann, schloss ich diese gleich in mein Herz. Auch ich hatte das Gefühl, dass sie das Selbe für mich empfanden. Natuerlich gibt es aber auch hin und wieder Probleme, es kann ja nicht alles immer nur toll sein. Ich hatte einen Familienwechsel hinter mir, da die Kinder nach Weihnachten in den Urlaub fuhren und das nächste Au Pair schon früher eintraf als erwartet. Ich hatte noch drei Monate zu überbrücken, welche ich nicht nur mit Reisen füllen wollte, denn Reisen ist teuer;) Ich hatte großes Glück und kam in eine Familie, bei der das Au Pair schwer erkrankte und ganz ohne Mithilfe bei vier Kindern und beiden Eltern berufstätig ging das nicht. Diese Familie war die perfekte für mich. Wir verstanden uns alle super und selbst in dieser kurzen Zeit, hatten wir ein sehr enges Verhältnis zueinander.
Auch die  Freundschaftssuche in Neuseeland fiel mir nicht schwer. Durch das Au Pair Programm von Pukeko (www.pukeko.biz) traf man immer auf nette Menschen, welche ähnliche Erfahrungen machten wie ich. So war ich ab und an bei verschiedenen Au Pair Treffen dabei, ging jedoch auch meinen eigenen Weg und hatte meine Pläne. Wir waren eine recht große Clique von deutschen Au Pairs und unternahmen regelmäßig etwas. Auch beim  Reisen waren wir zusammen. An den Wochenenden bereisten wir Teile der Nordinsel, auch 10 Tage Fiji waren angesagt und nach meiner Au Pair Zeit ging es noch auf die Südinsel. Bevor ich jedoch zurück nach Deutschland flog war ich mit einer Freundin auch 2 Wochen in Australien. Das Reisen hat mir besonders gut gefallen weil ich so viele verschiedene Menschen und Kulturen kennenlernen konnte. Man erlebt so vieles und man sieht unglaubliche Teile der Welt. Ich bin überwältigt, was Mutter Erde so von sich gibt. Momente, die man niemals vergessen wird.
Ich würde ich keinen Schritt anders machen, denn sonst wäre es nicht so geworden wie es war und ich bin überaus glücklich mit dem was ich erlebt und gesehen habe. Eine Entscheidung meines Lebens, welche mir sehr dazu verholfen hat mir Gedanken über mich und mein Leben zu machen. Nun weis ich was ich will und noch besser, was ich nicht will. Es war das Paradies auf Erden für mich. Nicht einen Schritt davon habe ich bereut. Wenn ich nochmal die Chance bekommen sollte an einem aehnlichen Programm teil zu nehmen, werde ich diese nutzen.
Der Abschied vom Leben das ich mir in Neuseeland aufgebaut habe, fiel mir sehr schwer. Es hat Spuren in meinem Herzen hinterlassen. The most beautiful country I have ever seen. Ich übertreibe nicht, denn die Vielseitigkeit Neuseelands ist überwältigend. Findet es selbst heraus. Ich hoffe Ihr dürft ähnliches erleben.
Ich beneiden jeden der seine Zeit in Neuseeland noch vor sich hat!

REISEBUCHUNGEN:
SONDERANGEBOTE

Wohnmobil mieten
r Sommer 2016/17 ist bereits alles ausgebucht ! Wir haben aber schon Preise fuer 2017/18! Schreibt uns Eure Reisedaten und wir schauen nach den besten Angeboten!  Schreib uns!

Mietwagen Angebot
Auf der Suche nach einem passenden Mietauto? Sendet uns eure Reisedaten und wir schaun uns nach den besten Angeboten für euch um! Vom Kleinwagen bis zum 4x4 haben wir alles im Angebot! Zusätzlich: Aktivitätenvoucher mit eurer Buchung! Fragt uns nach Details für eure Reise! Schreib uns!

Special: Bus Reise
Mindestens $55 Rabatt auf jede 2-Insel Tour mit FlyingKiwi Camping und Wandertouren! Sowie Sonderangebote fuer Hop-on, hop-off Buspässe. Fragt uns nach Details! Schreib uns!


Wohooo über 3900 Fans!


FAN VIDEOS gibt's hier
 

Währungsumrechner

Currency Converter